Yīn 阴 (陰) und Yáng 阳 (陽)

beschreiben das grundlegende Prinzip des Daoismus, das Taiji-Prinzip.
Es meint zwei gegenteilige Aspekte von einem Ganzen, z.B. die Sonnenseite und die Schattenseite eines Berges.
Für unser gewöhnliches Denken ist dieses Prinzip oft schwer zu verstehen, da es gegensätzliche Aspekte von einem Ganzen meint.
Ein weit verbreiteter Denkfehler ist hier, yin und yang zeitlich zu trennen. Als Aspekte von einem sind sie jedoch gleichzeitig vorhanden. Unser intellektueller Verstand kann aber meistens nur das eine oder das andere fassen.

Für das Training von Taijiquan hat das Taiji-Prinzip von yin und yang eine besondere Bedeutung. Der Körper lernt, yin und yang zu trennen. Technisch bedeutet dies, das benachbarte Körperteile entkoppelt werden und lernen, voneinander unabhängig zu werden. Auf diese Art entsteht eine sehr spezielle innere Struktur, welche die Basis für alles weitere ist.

 

Komponenten:

fù 阝- Ort, Platz
yuè 月- Mond
rì 日- Sonne

 

Ähnliche Einträge

Yin und Yang
Markiert in:                 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz